21. Februar 2018

Wie können Kinder Ihr Taschengeld aufbessern?

Welche Möglichkeiten gibt es für Kinder, Jugendliche und vor allem Schüler das Taschengeld zu erhöhen? Die Wünsche der Teenies werden schließlich immer größer und teurer. Einige möchten oder müssen auch für spätere Wünsche wie Auto, Führerschein, Handy oder Computer sparen. Sogar kleine alltägliche Wünsche wie Süßigkeiten, Kino oder PC-Spiele gehen monatlich ganz schön ins Geld. Zudem möchten Sie bei Freunden auch nicht als „arm“ dargestellt werden.
Viele sind daher bestrebt im Monat mehr zur Verfügung zu haben, als nur das reine monatliche Taschengeld der Eltern. Die meisten haben längst gemerkt, dass das Leben sehr teuer sein kann.

Je jünger die Arbeitnehmer sind, umso schwieriger ist es Arbeit zu finden.
Dennoch gibt es tatsächlich einige Nebenjobs mit denen Minderjährige dies tun können.
Eine der vielen Möglichkeiten ist zum Beispiel Nachbarschaftshilfe. Rasenmähen, Gartenarbeit oder den Hund ausführen und darauf aufpassen, sollte Herrchen oder Frauchen mal nicht zu Hause sein, sind beliebt. Gerade ältere Menschen sind froh über jede Hilfe und bezahlen dafür auch gerne. Auch beliebt ist das Babysitten. Damit können die Kinder bereits ab 13 Jahren anfangen. Wichtig ist hier vor allem hohes Verantwortungsbewusstsein. Diese Jobs sind zu finden auf schwarzen Brettern im Supermarkt, Internet oder einfach durch Mundpropaganda.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin anderen Schülern Nachhilfe zu geben. Natürlich sinnvoll in einem Schulfach in dem das Kind selbst sehr gut ist und dies auch Spaß macht. Ebenso kann einfach Hausaufgabenhilfe angeboten werden. Viele Mitschüler sind froh über jede Hilfe. Gerade wenn zum Beispiel wichtige Klausuren oder Referate anstehen.

Wer gerne sportlich aktiv ist, kann auch in seinem Sportverein den Trainer fragen. Meist reicht ein Trainer allein bei großen Gruppen nicht aus. Da mehrere Trainer zu teuer sind, wird darauf verzichtet mehr als einen einzustellen. So können Schüler als Co-Trainer bares Geld verdienen. Zudem macht sich jede außerschulische Tätigkeit später gut im Lebenslauf.

Jugendliche ab 12 oder 14 Jahren können Ihr Taschengeld auch mit Umfragen am PC verdienen. Hier bieten viele Marktforschungsinstitute Umfragen im Internet an. Dazu sollten man sich vorab gut informieren. Leider gibt es viele schwarze Schafe auf dem Markt.

Ein weiter Nebenjob ist das klassische Zeitung austragen. Nicht jedermanns Sache. Dieser Job muss regelmäßig jede Woche und bei jedem Wetter ausgeübt werden.

Ebenso beliebt sind Portale wie Ebay, Ebay-Kleinanzeigen oder Kleiderkreisel. Hier kann jeder seine gebrauchten Schätze noch versteigern oder zum guten Preis an andere Menschen weiterverkaufen.

Es gibt also eine Reihe Nebenjobs die mit denen jeder Jugendliche sein Taschengeld aufbessern kann. Gut informieren ist das A und O. Ganz wichtig: Jeder sollte genau überlegen ob der Job Spaß macht oder man sich diesen überhaupt vorstellen kann auszuüben.